Tool-Sammlung & Anleitungen

Angesichts der Semesterverschiebung und der aktuellen Unsicherheit bzgl. der Weiterführung der Präsenzlehre, werden auf dieser Seite Strukturen und Tools gesammelt, die beim E-Learning zum Einsatz kommen.


Diese Seite ist im Aufbau und wird kontinuierlich ergänzt.

HdM-Angehörigen finden außerdem Informationen zu Distance Teaching hier.


Fragen zu Moodle und Mediendidaktik: Lena Freund, Center for Learning & Development
Fragen zu BigBlueButton: Lena Freund oder David Prüm, Studiengang Informationsdesign, Fakultät IUK
Fragen zu Zoom: Peter Bauer, IT-Beauftragter Fakultät IUK


Link-Empfehlung:
Das Hochschulforum Digitalisierung listet auf "Hochschulen und Corona - Was jetzt?" diverse Tool-Sammlungen, Didaktik-Empfehlungen und anstehende Events. Die Seite wird stetig aktualisiert.

Tool-Sammlung & Anleitungen

Lernplattform Moodle

Grafik: moodle_icon.png

Über die Lernplattform der HdM können Sie ganz einfach Materialien für Ihre Veranstaltungen online bereitstellen. Außerdem können Sie mit den Studierenden kommunizieren, im Moodle-Kurs Aufgaben stellen, Abgaben via Upload organisieren und verschiedene andere interaktive Elemente für Ihre Lehre nutzen.

Webkonferenz-Tools

Für eine Webkonferenz richten Sie einen virtuellen Raum ein, in den Sie andere einladen können und dort per Audio und wahlweise Video kommunizieren und Präsentationen halten können. Viele Tools lassen darüber hinaus das Teilen von Bildschirmen oder das gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten zu und verfügen über eine Chatfunktion, um z.B. Fragen der Teilnehmenden während eines Vortrags aufzunehmen – wie interaktiv Sie die Online-Session gestalten liegt ganz bei Ihnen. Häufig ist eine zusätzliche Aufzeichnung der Webkonferenz möglich, um sie im Anschluss noch zur Verfügung stellen zu können.


Hinweis 1: Wichtig bei Webkonferenzen mit mehreren Teilnehmenden ist die Moderation bzw. die Organisation der Wortbeiträge, damit die Sitzung nicht zu chaotisch wird. Hierfür können z.B. unterschiedliche Rollen an die Teilnehmenden verteilt oder die Mikrofone (zeitweise) stummgeschalten werden.


Hinweis 2: Die Verwendung eines Headsets ist zu empfehlen. Sie verhindern dadurch unangenehme Rückkopplung und sind in den meisten Fällen besser zu verstehen.


Eine übersichtliche Checkliste für virtuelle Präsenzlehre - keine technische Anleitung, sondern Anmerkungen zu den Besonderheiten und Herausforderungen dises didaktischen Settings:

Datei herunterladen (Checkliste_VirtuellePraesenzlehre.pdf)


Adobe Connect

Grafik: adobeconnect.pngDurch die Mitgliedschaft beim DFN kann Adobe Connect von Lehrenden und Mitarbeitenden der HdM kostenfrei genutzt werden. Um eine Webkonferenz zu veranstalten, ist keine Registrierung notwendig. Wählen Sie einfach die Hochschule der Medien aus den Einrichtungen aus und melden Sie sich mit Ihrer HdM-Nutzerkennung an (unter: https://webconf.vc.dfn.de, "Anmeldung über DFN-AAI").


Hinweis: Wegen der aktuell hohen Serverbelastung können zum Teil keine verlässlichen Aussagen über die Kapazität für Adobe Connect Veranstaltungen gegeben werden. Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise des DFN bezüglich der Verfügbarkeit seiner Dienste angesichts der Corona-Situation.


Anleitung zur Einrichtung einer Webkonferenz:
Datei herunterladen (Leitfaden DFNConf.pdf

BigBlueButton (in Moodle)

Grafik: bbb_Logo.pngMit BigBlueButton können Sie Webkonferenzen in Moodle planen und durchführen. Sie legen einfach eine BigBlueButton-Konferenz als Aktivität in Ihrem Moodle-Kurs an, legen Zugriffszeitraum und Rollen/Rechte fest. Optional können Sie die Sitzung aufzeichnen und anschließend direkt in einem Moodle-Kurs bereitstellen.
Die Daten werden hierbei auf einem HdM-eigenen Server verarbeitet. Bedenken Sie, dass nur HdM-Angehörige bzw. Personen mit Moodle-Konto Zugriff auf so eine Webkonferenz haben, falls Sie externe Gäste einplanen.


Hinweis: Die Serverkapazität konnte zuvor nicht bei hoher Auslastung getestet werden, daher lassen sich aktuell kaum Vorhersagen über die Stabilität der BBB-Konferenzen machen, sollten die Zugriffszahen stark ansteigen. Allerdings können Sie selbst Datenraten senken, in dem Sie bspw. bei Sessions mit vielen Teilnehmer*innen die Videoübertragung deaktivieren.


Anleitung für die Einrichtung einer BBB-Konferenz in Moodle:

Datei herunterladen (Moodle_BigBlueButton_Maerz2020.pdf)

Videoanleitung Überblick für Moderator/innen (englisch)
Videoanleitung Überblick für Konferenzteilnehmer/innen (englisch)


Zoom

Grafik: zoom-logo.pngIn Fakultät IuK stehen derzeit 20 Lizenzen der Web- bzw. Videokonferenzsoftware Zoom zur Verfügung. Die Anzahl der Lizenzen kann bei Bedarf kurzfristig erhöht werden. Die Kosten für eine Lizenz für den Nutzungszeitraum von Mitte März 2020 bis 24.10.2020 betragen 63,68 EUR. Die Kosten für die Lizenzen sind von den bestellenden Studiengängen/Fakultäten zu übernehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte kurzfristig an Herrn Peter Bauer, der die Beschaffung der Lizenzen durchführt.
Kurze "how to"-Videos für die Nutzung von Zoom: https://www.zoom.us/de-de/resources.html




Vorlesung als Screencast

Sie können Ihre Vorlesungsfolien als Screencast aufzeichnen und anschließend online zur Verfügung stellen, z.B. über einen Moodle-Kurs.
Ggf. verfügt Ihre Fakultät/ Ihr Studiengang über Lizenzen für eine Screencast-Software wie z.B. Camtasia, ansonsten steht den meisten Microsoft Office PowerPoint zur Verfügung.


PowerPoint

Eine ganz einfache Umsetzungsmöglichkeit ist die Aufnahme über Microsoft PowerPoint, wobei Sie Ihre bereits existierenden Folien live vertonen. Öffnen Sie dazu Ihren Foliensatz, klicken Sie im Menüband auf „Bildschirmpräsentation“ und wählen dort „Bildschirmpräsentation aufzeichnen“. Sie können nun sprechen, den Mauszeiger als Laserpointer oder Textmarker verwenden, die Aufnahmen für eine Folie neu aufzeichnen etc. Wenn Sie die Präsentation beenden, sehen Sie auf allen besprochenen Folien ein Lautsprecher-Symbol - hierüber können Sie Ihre Aufnahme abhören. Speichern Sie die gesamte Aufzeichnung (Bild + Ton) als Video über Datei > Exportieren > Video erstellen.


Hinweis 1: Je nach verwendeter Softwareversion müssen Sie die Aufnahmefunktion in PowerPoint zunächst einmalig aktivieren: Unter Datei > Optionen > Menüband anpassen > Aufzeichnung anwählen > Speichern


Hinweis 2: Verwenden Sie ein Headset für bessere Klangqualität und eine Minderung anderer Störgeräusche (Tastatur, Mausklick, Systemtöne).