Beratung & Informationen

Wenn Sie bei der Konzeption oder Umsetzung von digitaler Lehre Fragen haben, beraten wir Sie gerne.

Sprechen Sie uns an und wir vereinbaren einen Termin.


Hinweis: Derzeit können wir Ihnen lediglich Beratung anbieten, die Produktion von Lernmedien oder Online-Lerneinheiten ist nicht möglich. Wir weisen Sie jedoch gerne auf Workshops und hilfreiche Informationen im Netz hin oder vermitteln innerhalb des Kollegiums der HdM.

Beratungsanlässe

Sie wünschen Sie den Austausch über Best-Pratice-Projekte oder Potentiale und Grenzen des E-Learning

Sie möchten Lehrinhalte oder Aktivitäten in Moodle umsetzen und wissen noch nicht genau, wie bzw. welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre Studierenden in Ihrer Lehrveranstaltung mithilfe von digitalen Medien verstärkt zu aktivieren

Sie würden sich gerne mit Kolleginnen und Kollegen vernetzen, um sich über Themen digitaler Lehre auszutauschen

...und bei weiteren Fragen rund um das Thema E-Learning

Informationen & hilfreiche Links

Grafik: e-teaching.org.jpg

e-teaching.org

Umfangreiche Informationen zu Technologie, Mediendidaktik, Hürden und Potentiale des E-Learnings finden Sie auf den Seiten von e-teaching.org. Um einen Einblick in die Redaktion von e-teaching.org zu bekommen, eignet sich dieses Video.

Grafik: OER_Logo.png


Freie Bildungsmaterialien / OER

Eine Alternative zur eigenen Lehrmedienproduktion stellt die Nutzung freier Bildungsmaterialien oder Open Educational Ressources (OER) dar. Schauen Sie auf Plattformen wie dem LehrForum der GHD oder dem OER-Repositorium ZOERR (aktuell in Pilotphase), was Kolleginnen und Kollegen bereits produziert haben und unter Creative-Commons-Lizenz zur Verfügung stellen.

Sprechen Sie uns gerne an, falls Sie eigene Lehrmaterialien für die Allgemeinheit bereitstellen möchten! Falls Sie nicht sicher sind, welcher freie Lizenztyp für Ihr Werk geeignet ist, hilft dieser Überblick über die verschiedenen CC-Lizenztypen:

Datei herunterladen (Freie Lizenzen Poster-JUL2017.pdf)

Grafik: urheberrecht.jpg

Urheberrecht in der Lehre

Auch wenn im Bildungskontext gesonderte Bedingungen gelten, sind die Bestimmungen des Urheberrechts dennoch wichtig. Achten Sie bei der Gestaltung Ihrer Lehrveranstaltung auf korrekte Kennzeichnung der Bild- und Textquellen und weisen Sie auch Ihre Studierenden auf urheberrechtliche Bestimmungen hin – spätestens in deren Berufsalltag wird das Thema eine Rolle spielen.


In folgendem Informationsblatt können die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke in der Lehre nachlesen, mit zahlreichen anschaulichen Beispielen aus dem Lehralltag:

Datei herunterladen (Urheberrecht und Lehre.pdf)

Hinweis: Ab März 2018 treten die neuen Bestimmungen des Urheber-Wissensgesellschafts-Gesetzes – "Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft" – in Kraft.


Ab März 2018 gelten die neuen Bestimmungen des UrhWissG. Zentral für Lehrende ist der neue § 60a, welcher den alten § 52a UrhG ablöst. Folgender Leitfaden klärt über die Rechtslage bei E-Learning, OER und Open Content auf:

Datei herunterladen (Leitfaden_Rechtsfragen_Digitalisierung_in_der_Lehre_2018.pdf)


Auf der Seite von ELAN e.V. finden Sie ein kurzes Erklärvideo, das die wichtigsten Änderungen des Gesetzes erläutert. Und in dieser Synopse hat der Verein auf einer Seite zusammengefasst, welche Regelungen geblieben und welche neu sind:

Datei herunterladen (Synopse 52a vs. 60a.pdf)