Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Einmal im Jahr findet die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" statt. Mit der Veranstaltung wollen wir alle Studierenden der HdM unterstützen, die eine Haus-, Bachelor- oder Masterarbeit schreiben.


An diesem Abend kannst du dir in Workshops, Vorträgen und Einzelberatungen Infos zum wissenschaftlichen Schreiben und zum Thema Literaturrecherche holen, dein Schreibprojekt vervollständigen und mit anderen Studierenden über deine schriftliche Arbeit sprechen.


Die nächste Lange Nacht findet am Dienstag, 27. November 2018, von 18:00 bis 00:00 Uhr in der und um die Lernwelt statt.

Weiter unten findest du Fotos vom letzten Event.

Programm & Anmeldung

Meldet euch unten für einen Workshop, Vortrag oder eine anmeldepflichtige Einzelberatung an – oder tragt euch bei bereits ausgebuchten Angeboten in die Warteliste ein. Die Teilnahme ist gebührenfrei, nur die Yoga-Kurse haben eine geringe Selbstbeteiligung. Eure Anmeldung ist verbindlich – bitte achtet auch darauf, nicht zeitgleich stattfindende Kurse zu buchen.


Zur Anmeldung müsst ihr euch mit den HdM-Zugangsdaten (Kürzel + Passwort) einloggen. Nach der ersten Anmeldung auf dieser Website müsst ihr einmalig eure Profildaten vervollständigen und speichern. Ganz oben rechts auf dieser Website findet ihr den Login-Bereich, hier könnt ihr eure Anmeldungen und Wartelisten auf einen Blick sehen. Hier könnt ihr euch auch wieder aus Kursen abmelden oder von Wartelisten austragen.


Wichtiger Hinweis: Seid bitte fair und storniert möglichst frühzeitig eure Buchungen falls ihr verhindert seid, damit andere noch eine Chance zur Teilnahme haben! Wer sich nicht rechtzeitig abmeldet und unentschuldigt nicht zum Kurs bzw. zur Beratung erscheint, wird für das restliche Semester für alle Angebote des DiDa gesperrt.


Bei Fragen wendet euch an die Kursleitung oder schreibt uns eine E-Mail.


Datei herunterladen (Flyer Lange Nacht 2018.pdf)

Schreibraum Lernwelt

Während der Langen Nacht kannst du in der Lernwelt in bester kollektiver Arbeitsatmosphäre an deinem Schreibprojekt arbeiten. An verschiedenen Beratungspoints stehen dir dabei unsere Expertinnen und Experten über den Abend verteilt zur Seite – bei akuten Fragen kannst du dich einfach an sie wenden, ganz ohne Anmeldung.

  • Schreibberatung mit individuellen Anliegen mit Andrea Hempel & Dr. Verena Kersken
  • Beratung zu Recherchefragen oder Citavi mit Werner Bürkle & Erik Friedling
  • Beratung zu Umgang mit Stress, Aufschieben etc. mit Katrin Sauermann

Einzel- & Gruppenberatungen Gliederungs-Check

Eine gut strukturierte Gliederung erleichtert dir das Schreiben und deinem Leser das Lesen einer Arbeit. Im Einzel- oder Gruppengespräch kannst du hier deinen Gliederungsentwurf vorstellen und Feedback zu dessen Aufbau aus akademischer Sicht erhalten. Die Gespräche finden in der Lernwelt statt.
Für die 20-minütigen Beratungstermine „Gliederungs-Check“ bei Michael Schneider musst du dich anmelden.

Hinweis: Falls ihr als Gruppe kommen wollt, meldet sich nur eine Person an und schickt Michael bitte vorab eine kurze Mail mit der Gruppengröße.

Angebot

Person

Freie Plätze

Zeit

Anmeldung

Gliederungs-Check 18:00

Michael Schneider // DiDa

0

18:00 - 18:20 Uhr

Gliederungs-Check 18:30

Michael Schneider // DiDa

0

18:30 - 18:50 Uhr

Gliederungs-Check 19:00

Michael Schneider // DiDa

0

19:00 - 19:20 Uhr

Gliederungs-Check 19:30

Michael Schneider // DiDa

0

19:30 - 19:50 Uhr

Gliederungs-Check 20:30

Michael Schneider // DiDa

0

20:30 - 20:50 Uhr

Gliederungs-Check 21:00

Michael Schneider // DiDa

0

21:00 - 21:20 Uhr

Gliederungs-Check 21:30

Michael Schneider // DiDa

0

21:30 - 21:50 Uhr

Gliederungs-Check 22:00

Michael Schneider // DiDa

0

22:00 - 22:20 Uhr

Workshops & Vorträge

Die Workshops und Vorträge finden in unmittelbarer Nähe der Lernwelt in den Räumen 016a, 016b und 013 statt, der Fragebogen-Workshop und die Yoga-Kurse in Raum 041.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt, es gibt zwischen 10 und 30 freie Plätze. Bei ausgebuchten Angeboten kannst du dich über den Anmelde-Link auch auf die Warteliste setzen lassen. Wird ein Platz frei, wirst du per Mail informiert!


18:00 Uhr

So schaff ich’s! Ziele in die Tat umsetzen mit dem Zürcher Ressourcen-Modell (ZRM)

Ob es ums Schreiben von Hausarbeiten oder um andere Projekte im Studium geht – wie kannst du deine Ziele in die Tat umsetzen? Wenn Du auf der Suche nach Strategien bist, um Deine Ziele erfolgreicher anzupacken und Realität werden zu lassen, dann bist Du in diesem Workshop richtig. Hier lernst Du die Selbstmanagement-Methode „Zürcher Ressourcenmodell“ (ZRM) kennen, mit der du Motivation und Ressourcen finden kannst, um deine Ziele zu erreichen.


Citavi – Studieren wird schöner!

Citavi ist das Literaturverwaltungsprogramm – einfach zu bedienen und für HdM-Studierende kostenlos. Das Programm bietet alles, was du für Referate und wissenschaftliche Arbeiten brauchst: Recherchieren in Fachdatenbanken, Bibliothekskataloge weltweit erfassen, Literatur strukturiert ablegen und damit Chaos vermeiden und noch viel mehr. Nur Schreiben musst du die Arbeit noch selbst!


Informationsrecherche Teil 1: Gut recherchiert ist schon die halbe Miete! (Vortrag)
Wie komme ich von meinem konkreten Thema zu einer wirklich effektiven Suchstrategie? Wie finde ich Schlagwörter und Systemstellen? Wie kann ich Treffermengen einschränken? Was sind bool’sche Operatoren und wie nutze ich Notationen und Systemstellen? Was kann ich mit Google finden und was nicht? Solche Fragen klären wir!


Ich hab da mal eine Frage… Gute Fragebögen erstellen
Fragebögen werden zur Datenerhebung oft und gerne genutzt. Doch einen Fragebogen gut zu designen ist gar nicht so einfach: Welche Arten von Fragen gibt es eigentlich? Wie genau formuliere ich meine Fragen? Wie muss ein Fragebogen gestaltet sein, damit ich ihn nachher gut auswerten kann? In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam die Grundlagen einer großartigen Umfrage.


19:45 Uhr

Grundbegriffe der beschreibenden Statistik kennen und verstehen
Manche Hausarbeiten beinhalten einfache empirische Untersuchungen (z.B. Fragebogen-Auswertung). Im Workshop werden Grundbegriffe der beschreibenden Statistik in Gruppenarbeit erinnert und diskutiert (Skalenniveaus, Mittelwerte, Standardabweichung, usw.). Auf diese Weise bekommt ihr die Gelegenheit, euch intensiv mit diesen wichtigen Begriffen auseinanderzusetzen. Für Einsteiger*innen in die Datenauswertung.


Informationsrecherche Teil 2: Aktuelle Fachdaten erfreuen jeden Prüfer und jede Prüferin! (Vortrag)
Es steht nicht alles nur in Büchern! Fachaufsätze aus Fachzeitschriften, aber auch statistische Daten, Länder- und Firmeninformationen findet man vor allem in Fachdatenbanken. Diese Quellen sind meist wesentlich aktueller und spezifischer als dicke Lehrbücher und bieten deshalb eine unverzichtbare Basis für jede wissenschaftliche Arbeit. Wie man mit Datenbanken arbeitet, zeigen wir anhand konkreter Recherchebeispiele.


21:15 Uhr

In der Kürze liegt die Würze – Abstracts schreiben
Abstracts müssen mit wenig Platz viel leisten: Deine ganze Arbeit in 250-300 Worten wiedergeben. Komm vorbei und fasse dich kurz: Bring deine Arbeit mit und wir arbeiten gemeinsam am Abstract deiner Träume. Wichtig: Bitte bringe das eigene Abstract-Schreibmaterial mit - z.B. Volltext, Gliederung, Ideen usw. Für Studierende in höheren Semestern, die eine längere wissenschaftliche Arbeit schreiben oder geschrieben haben und denen noch ein guter Abstract fehlt.


5 Schritte zu meinem Thema – Themenfindung für die Haus- oder Abschlussarbeit
Meist hast du erste Ideen zu einem möglichen Thema für deine schriftliche Arbeit. Doch das ist erst der Anfang. Mit der 5-Schritt-Methode, die du im Workshop kennenlernst, kannst du deine Ideen konkretisieren und weitere Schritte gehen, um dein Thema einzugrenzen, eine Fragestellung zu entwickeln und Möglichkeiten zur Beantwortung zu überlegen. Für Schreiber*innen mit erster Grobidee.


Yoga für Zwischendurch – entspannt und konzentriert weiterschreiben
Kennst du das auch? Du sitzt am Schreibtisch, dich quälen Nackenschmerzen, der Kopf raucht und die Energie schwindet. In diesen 45 Minuten praktizierst du gemeinsam mit anderen Jahrtausende alte und bewährte Yogaübungen, die dich von deinen Verspannungen befreien und somit auch den geistigen Raum und die Kraft für die Fortführung mit dem Denken und Schreiben ermöglichen.
Zwei Termine an der Langen Nacht, um 21:15 & um 22:30 Uhr.
Wichtig: Selbstbeteiligung 3 Euro, Bezahlung vorab bei uns im DiDa.


22:30 Uhr

Tipps zum stilsicheren Formulieren
„Eine nähere Ausführung dieses Punktes sprengt den Rahmen der Arbeit…“ – Hast du dich auch schon mal gefragt, ob du diese oder ähnliche Formulierungen in deiner wissenschaftlichen Arbeit verwenden kannst? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig. Wir schauen uns Textbeispiele aus Hausarbeiten an und leiten gemeinsam Regeln zum stilsicheren Formulieren ab.


Evidenzbasiertes Lernen – Effektive Lernmethoden aus der Lernpsychologie (Vortrag)
Der Vortrag stellt Lernmethoden vor, die nachweislich zu einem guten Lernerfolg führen. Dazu gehören das aktive Abrufen von Gedächtnisinhalten, die Verteilung von Lerneinheiten auf längere Zeiträume, das Abwechseln zwischen Lerneinheiten zu verschiedenen Themengebieten, die Auseinandersetzung mit tiefergehenden Fragen und das „Sich-Selbst-Erklären“.

Angebot

Person

Freie Plätze

Zeit

Anmeldung

So schaff ich's! Ziele in die Tat umsetzen mit dem Zürcher Ressourcen-Modell (ZRM)

Katrin Sauermann // DiDa

6

18:00 - 21:00 Uhr

Citavi - Studieren wird schöner!

Werner Bürkle // HdM-Bibliothek

0

18:00 - 19:30 Uhr

Informationsrecherche Teil 1: Gut recherchiert ist schon die halbe Miete!

Erik Friedling // HdM-Bibliothek

19

18:00 - 19:00 Uhr

Ich hab da mal eine Frage... Gute Fragebögen erstellen

Dr. Verena Kersken // DiDa

7

18:00 - 20:00 Uhr

Grundbegriffe der Statistik - Beschreibende Statistik kennen und verstehen

Stefan Saftenberger // DiDa

12

19:45 - 22:00 Uhr

Informationsrecherche Teil 2: Aktuelle Fachdaten erfreuen jeden Prüfer und jede Prüferin!

Erik Friedling // HdM-Bibliothek

11

19:45 - 20:45 Uhr

In der Kürze liegt die Würze – Abstracts schreiben

Dr. Verena Kersken // DiDa

3

21:15 - 22:15 Uhr

5 Schritte zu meinem Thema – Themenfindung für die Haus- oder Abschlussarbeit

Andrea Hempel // DiDa

1

21:15 - 22:15 Uhr

YOGA für Zwischendurch (1) – entspannt und konzentriert weiterschreiben

Oliver Weichelt // Yogalehrer

15

21:15 - 22:00 Uhr

Tipps zum stilsicheren Formulieren

Andrea Hempel // DiDa

4

22:30 - 23:30 Uhr

Evidenzbasiertes Lernen – Effektive Lernmethoden aus der Lernpsychologie

Stefan Saftenberger // DiDa

14

22:30 - 23:30 Uhr

YOGA für Zwischendurch (2) – entspannt und konzentriert weiterschreiben

Oliver Weichelt // Yogalehrer

9

22:30 - 23:15 Uhr

Rückblick

Wirf doch mal einen Blick auf vergangene Veranstaltungen, um zu sehen was bei der Langen Nacht bisher so los war.


2017

Die letzte Lange Nacht war am Dienstag, 28. November 2017, von 17:30 bis 00:00 Uhr in der HdM-Bibliothek. Über 150 Studierende nahmen an den verschiedenen Workshops und Beratungen teil – von Kursen wie "Arbeiten mit Citavi" oder "Fünf Schritte zur Fragestellung" bis hin zu Yoga war viel geboten.


Auf unserem hübschen Programmflyer kannst du nochmal das ganze Angebot schön im Überblick ansehen. Du kannst ihn hier herunterladen:

Datei herunterladen (Lange Nacht 2017 - Flyer.pdf)

Bild zum Artikel:

Für welchen Kurs hatte ich mich doch gleich angemeldet? Ann-Christin und Lena begrüßen die TeilnehmerInnen der Langen Nacht vor der Bibliothek.

Bild zum Artikel:

In den mehr aus ausgebuchten Vorträgen von Erik Friedling (Leiter Bibliothek) gab's wertvolle Infos zu Informationsrecherche und Literaturdatenbanken.

Bild zum Artikel:

Wie finde ich ein Thema für meine Hausarbeit? Andrea stellte euch hierfür die 5-Schritte-Methode im Workshop vor.

Bild zum Artikel:

Das Zürcher Ressourcen Modell kann euch helfen in einen Schreibfluss zu kommen. Wie das funktioniert, zeigte euch Katrin im Workshop.

Bild zum Artikel:

Kaffeepause! An der Kaffee- und Vitaminbar im Foyer konntet ihr euch den ganzen Abend über bedienen.

Bild zum Artikel:

Während der Langen Nacht wurden neben den Workshops noch Einzelberatungen zu verschiedenen Themen angeboten.

Bild zum Artikel:

Zum ersten Mal bei der Langen Nacht dabei und gleich ein super Erfolg – in zwei Yoga-Kursen zeigte euch Christiane Schwach Entspannungsübungen für zwischendurch.

Bild zum Artikel:

Citavi macht euch das (wissenschaftliche) Leben leichter! Im Grundlagenworkshop zeigte euch Werner Bürkle (Mitarbeiter Bibliothek) die wichtigsten Grundlagen der Software.

Bild zum Artikel:

Bloß nicht abschreiben! In Verenas Workshop konntet ihr üben zwischen Plagiat und ordentlichem Zitat zu unterscheiden.

Bild zum Artikel:


Bild zum Artikel:

Unser Zahlenexperte Stefan stellte euch Evidenzbasierte Lernmethoden vor – klingt erstmal trocken, aber die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum effektiven Lernen können euch super im Studium unterstützen!

Bild zum Artikel:

Das Schöne an der Langen Nacht: Es gab genügend Zeit und Raum, das in den Workshops Erlernte direkt bei der eigenen Arbeit anzuwenden.

Bild zum Artikel:

Noch mehr Einzelberatung. Hier gab Verena Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben auf Englisch.


2016

Im Wintersemester 2016/17 fand die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeit" am Mittwoch,

30.11.2016, in der HdM-Bibliothek statt. Hier findest du einige Eindrücke vom Event.

Bild zum Artikel:


Bild zum Artikel:

Ihr konntet ganz unterschiedliche Schreibtypen kennenlernen, z.B. "den Planer/die Planerin". Ganz schön hilfreich zu verstehen, dass es für jede eine geeignete Herangehensweise an das Schreiben gibt!

Bild zum Artikel:

Citavi erleichtert euch das Verwalten eurer Quellen ungemein. Wer das Programm noch nicht gut kannte, konnte bei der Langen Nacht die Grundlagen der Software kennenlernen und auch schon fleißig Literatur einpflegen. Macht eigentlich auch Spaß!

Bild zum Artikel:

Den inneren Schweinehund gekonnt überwinden und endlich Struktur in den Schreibprozess bringen – Daniela hat mit euch erarbeitet, wie's gehen kann!

Bild zum Artikel:

Gute Fachliteratur zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Erik Friedling hat euch Tipps und Tricks für eine gelungene Literaturrecherche gezeigt – als Leiter der HdM-Bibliothek kennt er sich da natürlich aus!

Bild zum Artikel: