Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Einmal im Jahr veranstaltet das DiDa in Kooperation mit der Bibliothek der HdM und der Verfassten Studierendenschaft und mit der Unterstützung der Akademischen Auslandamts die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten". Mit der Veranstaltung wollen wir alle Studierenden der HdM unterstützen, die eine Haus-, Bachelor- oder Masterarbeit schreiben.


An diesem Abend kannst du dir in Workshops, Vorträgen und Einzelberatungen Infos zum wissenschaftlichen Schreiben und zum Thema Literaturrecherche holen, dein Schreibprojekt vervollständigen und mit anderen Studierenden über deine schriftliche Arbeit sprechen.


Die nächste Lange Nacht findet am Mittwoch, 27. November 2019, ab 17:00 Uhr in der und um die Lernwelt statt.


Wie ist das dann so auf der Langen Nacht?
Gewinne einen Eindruck mit einem Video und Fotos von den letzten Events, hier ganz unten auf der Seite.

Programm & Anmeldung

Die Programmübersicht findet ihr im aktuellen Flyer:
Datei herunterladen (Flyer_LangeNacht_2019.pdf)

Meldet euch unten für einen Workshop, Vortrag oder eine anmeldepflichtige Einzelberatung an – oder tragt euch bei bereits ausgebuchten Angeboten in die Warteliste ein. Die Teilnahme ist gebührenfrei. Eure Anmeldung ist verbindlich – bitte achtet auch darauf, nicht zeitgleich stattfindende Kurse zu buchen.


Zur Anmeldung müsst ihr euch mit den HdM-Zugangsdaten (Kürzel + Passwort) einloggen. Nach der ersten Anmeldung auf dieser Website müsst ihr einmalig eure Profildaten vervollständigen und speichern. Ganz oben rechts auf dieser Website findet ihr den Login-Bereich, hier könnt ihr eure Anmeldungen und Wartelisten auf einen Blick sehen. Hier könnt ihr euch auch wieder aus Kursen abmelden oder von Wartelisten austragen.


Wichtiger Hinweis: Seid bitte fair und storniert möglichst frühzeitig eure Buchungen falls ihr verhindert seid, damit andere noch eine Chance zur Teilnahme haben! Wer sich nicht rechtzeitig abmeldet (mind. 24h vor Kursbeginn) und unentschuldigt nicht zum Kurs bzw. zur Beratung erscheint, wird für das restliche Semester für alle Angebote des DiDa gesperrt.


Bei Fragen wendet euch an die Kursleitung oder schreibt uns eine E-Mail.


Zusatzmodul „Wissenschaftliches Schreiben“ (830002)

Durch die Teilnahme an den Angeboten der Langen Nacht könnt ihr Stunden für das Zusatzmodul „Wissenschaftliches Schreiben“ sammeln und euch so mit insgesamt 60 Zeitstunden 2 zusätzliche ECTS verdienen. Bringt hierfür die Testatkarte mit und lasst sie an der Langen Nacht von der jeweiligen Kursleitung unterschreiben.
Die Karte zum Download sowie weitere Infos findet ihr auf der Seite Zusatzmodule.

Schreibraum Lernwelt

Während der Langen Nacht kannst du in der Lernwelt in bester kollektiver Arbeitsatmosphäre an deinem Schreibprojekt arbeiten. An verschiedenen Beratungspoints stehen dir dabei unsere Expertinnen und Experten über den Abend verteilt zur Seite – bei akuten Fragen kannst du dich einfach an sie wenden, ganz ohne Anmeldung.

  • Schreibberatung mit individuellen Anliegen mit Verena Kersken & Hanna Weiland-Breckle // DiDa
  • Beratung zu Recherchefragen oder Citavi mit Werner Bürkle & Erik Friedling // Bibliothek

Beratungen & Workshops mit Anmeldung

Für die weiteren Angebote der Langen Nacht musst du dich unten vorab anmelden. Die Plätze sind begrenzt - ist ein Angebot ausgebucht, kannst du dich auf die Warteliste setzen lassen.


Am Tag der Langen Nacht läuft das Ganze wie folgt ab:

  1. Anmelden: Zuerst schaust du vor deinem Kurs/deiner Beratung direkt bei der Anmeldung vor der Lernwelt vorbei und unterschreibst - so wissen wir, dass du da bist.
  2. Becher füllen: Denk auch an deinen eigenen Becher, denn wir haben heißen Kaffee (kostenlos!), der uns alle schön wachhält, und versorgen euch mit frischem Obst. Außerdem hat die VS noch einen Stand mit warmen Snacks für euch auf die Beine gestellt, an dem ihr euch zu günstigen Preisen stärken könnt!
  3. Loslegen: Dann geht es ab in dein gebuchtes Angebot - viel Spaß!


Einzelberatungen


Gliederungs-Check "Seminararbeit" & "Bachelorarbeit" · je 20 Minuten, Lernwelt

Eine gut strukturierte Gliederung erleichtert dir das Schreiben und der lesenden Person das Lesen einer Arbeit. Im Einzel- oder Tandemgespräch (nur mit gleichem Thema) kannst du hier deinen Gliederungsentwurf vorstellen und Feedback zu dessen Aufbau aus akademischer Sicht erhalten. Die Gespräche finden in der Lernwelt statt.


Für die 20-minütigen Beratungstermine "Gliederungs-Check" bei Michael Schneider // DiDa musst du dich anmelden.
Bitte beachte dabei deinen Texttyp:

  • 17:00 - 18:50 Uhr: Seminararbeiten/Hausarbeiten
  • 19:40 - 21:30 Uhr: Bachelorarbeiten

Termine Schreibberatung · je 15 Minuten, Lernwelt

Sie haben Fragen zum Aufbau Ihrer Arbeit oder zum Zitieren, Sie finden nicht die passende Forschungsfrage, Sie haben Schwierigkeiten Ihr Thema zu strukturieren bzw. einzugrenzen? Stellen Sie sich diese oder ähnliche Fragen, dann nutzen Sie die individuelle Schreibberatung (15 min). Ziel der Beratung ist es, dass Sie selbständig, mit neuer Motivation weiterarbeiten und wir alle Ihre Fragen individuell klären können.


Für die 15-minütigen Beratungen "Termin Schreibberatung" bei Jessica Lubzyk // HfWU Nürtingen musst du dich anmelden.

  • 20:00 - 21:45 Uhr

Workshops & Vorträge

Die Workshops und Vorträge finden in unmittelbarer Nähe der Lernwelt in den Räumen 016b, 013 und 018 statt, die Yoga-Kurse in Raum U21.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Bei ausgebuchten Angeboten kannst du dich über den Anmelde-Link auch auf die Warteliste setzen lassen. Wird ein Platz frei, wirst du per Mail informiert!


17:30 Uhr

YOGA für Zwischendurch (1) - um entspannt und konzentriert weiterzuschreiben · 60 Minuten, Raum U21
Kennt ihr das auch? Ihr sitzt am Schreibtisch, euch quälen Nackenschmerzen, der Kopf raucht und die Energie schwindet. In diesen 45 Minuten praktiziert ihr gemeinsam Jahrtausende alte und bewährte Yogaübungen, die euch von Verspannungen befreien und somit auch den geistigen Raum und die Kraft für die Fortführung mit dem Denken und Schreiben ermöglichen. Die gelernten Übungen könnt ihr gezielt in euren Schreiballtag integrieren! (der gleiche Kurs wird nochmal um 18:45 Uhr angeboten!)
Mitmachen dürfen Yoga-Einsteiger*innen und erfahrene Yogis.

Wichtig: Yogamatten können kostenfrei geliehen werden.


Workshop: Citavi – Studieren wird schöner! · 90 Minuten, Raum 018
Citavi ist das Literaturverwaltungsprogramm – einfach zu bedienen und für HdM-Studierende kostenlos. Das Programm bietet alles, was du für Referate und wissenschaftliche Arbeiten brauchst: Recherchieren in Fachdatenbanken, Bibliothekskataloge weltweit erfassen, Literatur strukturiert ablegen und damit Chaos vermeiden und noch viel mehr. Nur Schreiben musst du die Arbeit noch selbst!
Wichtig! Bitte installiere die Software vorab auf deinem Laptop und bringe diesen mit.


Workshop: Must haves einer wissenschaftlichen Arbeit · 120 Minuten, Raum 016b
„Wie ist eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut?“ „Die Einleitung schreibt man zum Schluss.“ „Was ist eine Forschungsfrage?“… Stellst du dir auch solche Fragen? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig. Hier lernst du den Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit kennen – von Forschungsfrage über methodisches Vorgehen bis hin zur Zielsetzung deiner Arbeit. Gemeinsam erarbeiten wir uns das Grundgerüst einer wissenschaftlichen Arbeit und ganz nebenbei kannst du deine Arbeit dahingehend reflektieren und überarbeiten.


Vortrag: Informationsrecherche Teil 1: Gut recherchiert ist schon die halbe Miete! Grundlagen · 60 Minuten, Raum 013
Wie komme ich von meinem konkreten Thema zu einer wirklich effektiven Suchstrategie? Wie finde ich Schlagwörter und Systemstellen? Wie kann ich Treffermengen einschränken? Was sind bool’sche Operatoren und wie nutze ich Notationen und Systemstellen? Was kann ich mit Google finden und was nicht? Solche Fragen klären wir!


18:45 Uhr

YOGA für Zwischendurch (2) - um entspannt und konzentriert weiterzuschreiben · 60 Minuten, Raum U21
Kennt ihr das auch? Ihr sitzt am Schreibtisch, euch quälen Nackenschmerzen, der Kopf raucht und die Energie schwindet. In diesen 45 Minuten praktiziert ihr gemeinsam Jahrtausende alte und bewährte Yogaübungen, die euch von Verspannungen befreien und somit auch den geistigen Raum und die Kraft für die Fortführung mit dem Denken und Schreiben ermöglichen. Die gelernten Übungen könnt ihr gezielt in euren Schreiballtag integrieren! (der gleiche Kurs wird auch um 17:00 Uhr angeboten!)
Mitmachen dürfen Yoga-Einsteiger*innen und erfahrene Yogis.

Wichtig: Yogamatten können geliehen werden.


19:00 Uhr

Vortrag: Informationsrecherche Teil 2: Aktuelle Fachdaten erfreuen jeden Prüfer und jede Prüferin! Fachaufsätze in Datenbanken · 60 Minuten, Raum 013
Es steht nicht alles nur in Büchern! Fachaufsätze aus Fachzeitschriften, aber auch statistische Daten, Länder- und Firmeninformationen findet man vor allem in Fachdatenbanken. Diese Quellen sind meist wesentlich aktueller und spezifischer als dicke Lehrbücher und bieten deshalb eine unverzichtbare Basis für jede wissenschaftliche Arbeit. Wie man mit Datenbanken arbeitet, zeigen wir anhand konkreter Recherchebeispiele.


19:15 Uhr

Vortrag: Effizientes Lesen – Ein Weg aus der Informationsflut · 90 Minuten, Raum 018
Viele Studierende fühlen sich von der Fülle an Lesestoff in ihrem Studium überfordert. Für die heutigen Informationsmengen genügen die Lesetechniken, die wir früher in der Schule gelernt haben, auch nicht mehr. Wir brauchen neue, gehirngerechte Techniken und Strategien, um die Informationsflut zu beherrschen. Glücklicherweise lassen sich diese leicht erlernen.
Sie erfahren:
- was Sie möglicherweise daran hindert, effizient zu lesen,
- wie Sie vorhandene Fähigkeiten besser nutzen können,
- was gehirngerechtes Lesen ausmacht und wie Sie Inhalte besser behalten können.


20:00 Uhr

Workshop: Ich hab da mal eine Frage …. Gute Fragebögen erstellen · 120 Minuten, Raum 016b
Fragebögen werden zur Datenerhebung oft und gerne genutzt. Doch einen Fragebogen gut zu designen ist gar nicht so einfach: Welche Arten von Fragen gibt es eigentlich? Wie genau formuliere ich meine Fragen? Wie muss ein Fragebogen gestaltet sein, damit ich ihn nachher gut auswerten kann? In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam die Grundlagen einer großartigen Umfrage.


21:00 Uhr

Vortrag: Zeit fürs Wesentliche – Wie isst man einen Elefanten?* · 60 Minuten, Raum 018
Happen für Happen! Manche Alltagsprojekte bleiben bis zum letzten Moment liegen, weil wir meinen, wir bräuchten lange, unterbrechungsfreie Zeitfenster, um sie abarbeiten zu können. Und wir sind häufig erst bereit, uns diese Zeit zu nehmen, wenn es fast zu spät ist. Projekte anzugehen und zu Ende zu bringen, geht aber auch stressfreier und entspannter.
In diesem Vortrag erfahren Sie:
- Wie Sie auch große Projekte innerhalb kurzer Zeitfenster voranbringen.
- Welche Bedeutung der Fokus auf das gewünschte Ergebnis hat.
- Wie Sie entscheiden können, wie viel Planung für Ihr Projekt nötig ist.

* No animals were harmed in the preparations to this talk. :)

Rückblick

Wirf doch mal einen Blick auf vergangene Veranstaltungen, um zu sehen was bei der Langen Nacht bisher so los war.


2019

Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten am 27.11.2019

Bild zum Artikel:

Willkommen zur Langen Nacht 2019 - wieder in der und um die Lernwelt!

Bild zum Artikel:

In den interessanten Vorträgen der HdM-Bibliothek konntet ihr wichtige Infos zur Literaturrecherche und zur Nutzung von Fachartikel-Datenbanken abgreifen.

Bild zum Artikel:

Wer Citavi noch nicht kennt, lernt hier die Grundlagen des Literaturverwaltungsprogramms kennen.

Bild zum Artikel:

Natürlich darf das körperliche Wohl bei der ganzen Arbeit nicht zu kurz kommen. Danke an die lieben Kolleg*innen vom Akademischen Auslandsamt für das Catering-Sponsoring!

Bild zum Artikel:

Individuelle Beratungstermine zum Gliederungscheck und zum Schreiben konnten außerdem gebucht werden.

Bild zum Artikel:

Must-haves einer wissenschaftlichen Arbeit gab es in Jessis Workshop für euch.

Bild zum Artikel:

Danke für euer Feedback zur Veranstaltung!


 

2018

Dienstag, 27. November 2018, nach Einbruch der Dunkelheit an der HdM: Mehr als 150 Studis haben von 18:00 bis 00:00 Uhr rund um die Lernwelt in Workshops an ihren Schreibprojekten gearbeitet und Strategien kennengelernt, die ihnen beim wissenschaftlichen Arbeiten helfen können, in Vorträgen viel Wissenswertes über Recherche, Literaturverwaltung und Statistik erfahren und in Einzelberatungen konkrete Fragen zum Gliedern, Zitieren oder Formulieren gestellt.

Und bei der ganzen harten (Schreibtisch-)Arbeit sollte auch das körperliche Wohl nicht zu kurz kommen: In zwei Yoga-Sessions wurden Übungen für die Entspannung zwischendurch ausprobiert und mit viel Kaffee, Obst und Schokolade hat das DiDa-Team versucht, die Moral hochzuhalten ;)


Wer sich das Programm noch einmal im Detail zu Gemüte führen möchte, kann sich den Flyer hier herunterladen:

Datei herunterladen (Flyer Lange Nacht 2018.pdf)

Bild zum Artikel:

Start in die Lange Nacht um 18:00 Uhr:

Nach der Anmeldung am Infostand vor der Lernwelt ging's für die Teilnehmer*innen in einen der vier Kursräume, in denen parallel Workshops oder Vorträge liefen.

Bild zum Artikel:

Schön mitschreiben: Bei den Vorträgen zur Informationsrecherche verrät der Leiter der Bibliothek viele hilfreiche Tipps und Tricks.

Bild zum Artikel:

Wie geht es mit eurer Grobidee für die Hausarbeit weiter? Andrea zeigt die 5-Schritte-Methode, um zu einer konkreten Fragestellung zu kommen.

Bild zum Artikel:

Neben Workshops und Vorträgen konntet ihr euch auch ganz individuell an den Beratungspoints in der Lernwelt beraten lassen – und zum Beispiel eure Gliederung bei Michael durchchecken lassen...

Bild zum Artikel:

...oder auch einfach auf der Bank davor ;)

Bild zum Artikel:

In den Workshops wurde intensiv gearbeitet und diskutiert...

Bild zum Artikel:

...natürlich mit Hilfestellung und Übungsaufgaben – zum Beispiel zum Thema "Gute Fragebögen erstellen".

Bild zum Artikel:

Mathe mal anders: Mit Smarties schmecken die Grundbegriffe der Statistik doch gleich viel besser. Danke, Stefan!

Bild zum Artikel:

An der Feedbackwand konntet ihr rückmelden, was euch besonders gut an der Langen Nacht gefallen hat – und was ihr nächstes Mal vielleicht anders machen würdet. Danke für eure Beteiligung!

Bild zum Artikel:

Platzhaltertext! Hier fehlen noch Inhalte.


2017

Die letzte Lange Nacht war am Dienstag, 28. November 2017, von 17:30 bis 00:00 Uhr in der HdM-Bibliothek. Über 150 Studierende nahmen an den verschiedenen Workshops und Beratungen teil – von Kursen wie "Arbeiten mit Citavi" oder "Fünf Schritte zur Fragestellung" bis hin zu Yoga war viel geboten.


Auf unserem hübschen Programmflyer kannst du nochmal das ganze Angebot schön im Überblick ansehen. Du kannst ihn hier herunterladen:

Datei herunterladen (Lange Nacht 2017 - Flyer.pdf)

Bild zum Artikel:

Für welchen Kurs hatte ich mich doch gleich angemeldet? Ann-Christin und Lena begrüßen die TeilnehmerInnen der Langen Nacht vor der Bibliothek.

Bild zum Artikel:

In den mehr aus ausgebuchten Vorträgen von Erik Friedling (Leiter Bibliothek) gab's wertvolle Infos zu Informationsrecherche und Literaturdatenbanken.

Bild zum Artikel:

Wie finde ich ein Thema für meine Hausarbeit? Andrea stellte euch hierfür die 5-Schritte-Methode im Workshop vor.

Bild zum Artikel:

Das Zürcher Ressourcen Modell kann euch helfen in einen Schreibfluss zu kommen. Wie das funktioniert, zeigte euch Katrin im Workshop.

Bild zum Artikel:

Kaffeepause! An der Kaffee- und Vitaminbar im Foyer konntet ihr euch den ganzen Abend über bedienen.

Bild zum Artikel:

Während der Langen Nacht wurden neben den Workshops noch Einzelberatungen zu verschiedenen Themen angeboten.

Bild zum Artikel:

Zum ersten Mal bei der Langen Nacht dabei und gleich ein super Erfolg – in zwei Yoga-Kursen zeigte euch Christiane Schwach Entspannungsübungen für zwischendurch.

Bild zum Artikel:

Citavi macht euch das (wissenschaftliche) Leben leichter! Im Grundlagenworkshop zeigte euch Werner Bürkle (Mitarbeiter Bibliothek) die wichtigsten Grundlagen der Software.

Bild zum Artikel:

Bloß nicht abschreiben! In Verenas Workshop konntet ihr üben zwischen Plagiat und ordentlichem Zitat zu unterscheiden.

Bild zum Artikel:


Bild zum Artikel:

Unser Zahlenexperte Stefan stellte euch Evidenzbasierte Lernmethoden vor – klingt erstmal trocken, aber die wissenschaftlichen Erkenntnisse zum effektiven Lernen können euch super im Studium unterstützen!

Bild zum Artikel:

Das Schöne an der Langen Nacht: Es gab genügend Zeit und Raum, das in den Workshops Erlernte direkt bei der eigenen Arbeit anzuwenden.

Bild zum Artikel:

Noch mehr Einzelberatung. Hier gab Verena Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben auf Englisch.


2016

Im Wintersemester 2016/17 fand die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeit" am Mittwoch,

30.11.2016, in der HdM-Bibliothek statt. Hier findest du einige Eindrücke vom Event.

Bild zum Artikel:


Bild zum Artikel:

Ihr konntet ganz unterschiedliche Schreibtypen kennenlernen, z.B. "den Planer/die Planerin". Ganz schön hilfreich zu verstehen, dass es für jede eine geeignete Herangehensweise an das Schreiben gibt!

Bild zum Artikel:

Citavi erleichtert euch das Verwalten eurer Quellen ungemein. Wer das Programm noch nicht gut kannte, konnte bei der Langen Nacht die Grundlagen der Software kennenlernen und auch schon fleißig Literatur einpflegen. Macht eigentlich auch Spaß!

Bild zum Artikel:

Den inneren Schweinehund gekonnt überwinden und endlich Struktur in den Schreibprozess bringen – Daniela hat mit euch erarbeitet, wie's gehen kann!

Bild zum Artikel:

Gute Fachliteratur zu finden ist manchmal gar nicht so einfach. Erik Friedling hat euch Tipps und Tricks für eine gelungene Literaturrecherche gezeigt – als Leiter der HdM-Bibliothek kennt er sich da natürlich aus!

Bild zum Artikel: